(Verkehrs-) Straf-Rechtsschutz

Mit dem Studenten-Rechtsschutzpaket kannst du dich bei dem Vorwurf, fahrlässig eine Körperverletzung verursacht zu haben, verteidigen. Zum Beispiel wenn du unbeabsichtigt einen Verkehrsunfall verschuldet hast.


Fallbeispiel

Du verursacht einen Verkehrsunfall, bei dem der Unfallgegner leicht verletzt wird. In einem Strafbefehl, in welchem dir eine fahrlässige Körperverletzung zur Last gelegt wird, ist eine Geldstrafe festgelegt worden. Du bist mit der Höhe der Geldstrafe nicht einverstanden und suchst einen Rechtsanwalt auf. Dieser legt gegen den Strafbefehl Einspruch ein. In der anschließenden Hauptverhandlung wird die Höhe der Geldstrafe reduziert.


Kostenrisiko ohne Rechtsschutz: ca. 650€ Anwaltskosten.